Foto: Marius Höfinger, ©= Egger Getränke

Unkraut vergeht nicht

| Sie sind hier: GASTWIRT-online » PRODUKTE & NEUHEITEN » Unkraut vergeht nicht

Eine echte Innovation für den Getränkemarkt

UNKRAUT – „wild, wertvoll, ungewöhnlich“

• Natürliches Erfrischungsgetränk aus echtem Unkraut - kombiniert mit Tee und Saft
• Credo der neuen Marke: „Wild, wertvoll & ungewöhnlich“
• Zielgruppe: Aufgeschlossene Konsumenten, die gerne Geschmack und
Individualität beweisen
• „Wilder Marktlaunch“: Starke Einführungskampagne inkl. Plakat, Print und Online

Ab April ist das Getränkeregal um eine echte Innovation reicher: UNKRAUT, ein stilles Erfrischungsgetränk aus gebrühtem Tee, Saft und echtem Unkraut, wird lanciert. Unter dem Motto „Ein bisschen wie du“ will das frische,
natürliche und vor allem unkonventionelle Getränk in drei Sorten vor allem eines: Überraschen!

Und das ist – so die ersten Konsumententests – durchaus gelungen: Bei einer Befragung durch
das Marktforschungsinstitut Marketagent.com im September 2018 wurden absolute Top 1
Werte bei Attraktivität und Kaufwahrscheinlichkeit im relevanten Segment erreicht!

Ein bisschen wie du.

„Wild, wertvoll & ungewöhnlich“: Das Credo von Unkraut, das als gänzlich neue Marke aus
dem Hause Egger Getränke eingeführt wird, beschreibt auch die Zielgruppe selbst, die man
mit Unkraut ansprechen will. „Unkraut ist mehr als ein Getränk. Unkraut ist ein Statement – für
mehr Individualität, Unangepasstheit und Abenteuer. Genau das unterstreicht auch unser
Slogan Ein bisschen wie du“, beschreibt es Egger Getränke Marketingleiter Martin N. Eicher.
Das Unternehmen hat eigens in eine neue Teebrühanlage investiert, um das Getränk inhouse
produzieren zu können. Bernhard Prosser, Geschäftsführer von Egger Getränke, ergänzt:

„Unkraut ist nicht more of the same, sondern eine echte Innovation. Damit meine ich nicht nur
die Idee, mit echten „Un-Kräutern“ ein Getränk frisch zu brühen, sondern auch die Art, wie wir
damit auf den Markt gehen und die Konsumenten ansprechen.“

Brennnessel, Löwenzahn & Rotklee

Entwickelt wurden in einem mehrmonatigen, intensiven Prozess in Summe drei Sorten: Alle
aus heiß aufgebrühtem Tee, natürlichem Fruchtsaft und Kaltaufguss von echtem Unkraut.

Unkraut Brennnessel ist eine Kombination mit Weißtee und Traubensaft, Unkraut
Löwenzahn besteht neben dem Unkraut aus Grüntee und Birnensaft und Unkraut Rotklee aus Roiboostee und Apfelsaft.

Weitere Fakten: Mit maximal 17 kcal pro 100 ml ist Unkraut kalorienarm, kommt ohne
Zuckerzusatz und ohne jegliche Zusatz- und Konservierungsstoffe aus und wird – auch das eine Rarität am Getränkemarkt – klimaneutral produziert.

Unkraut in ganz Österreich: Eine wilde Kampagne zum Markteintritt

Wie Unkraut selbst wird auch die Einführungskampagne wild, frisch und ungewöhnlich werden.
Die Erstauslieferung von Unkraut findet bereits Ende März statt. Im Mai startet dann eine große
Launchkampagne in ganz Österreich. Slogans wie „Ganz schön abgebrüht“, „Natürlich wild“
und „Alles außer süß“ beziehen sich nicht nur auf das neue Getränk, sondern auch auf die Zielgruppe selbst: Unkraut ist eben „Ein bisschen wie du“.

Die Kampagne wird auf tausenden Plakaten, City Lights sowie auf einem riesigen Megaboard auf der Mariahilfer Straße zu sehen sein; außerdem wird der impactstarke Auftritt in Printanzeigen und online umgesetzt.
Auffallend dabei: Die grafische Umsetzung greift vor allem das enthaltene Unkraut auf und
vermittelt schon allein optisch sehr klar die Attribute des neuen Getränks - Natürlichkeit,
Wertigkeit und wilde Frische. Begleitet wird der Marktstart zusätzlich durch auffallende StreetSamplings sowie eine Reihe weiterer ungewöhnlicher Guerilla-Promotions.

Der Markt wartet auf Unkraut

Mit Unkraut haben die niederösterreichischen Getränkeexperten offenbar eine Innovation
geschaffen, auf die der Markt gewartet hat. Bei einer Befragung durch das Markt- und
Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com im September 2018 wurde von den
Konsumenten die hohe Attraktivität des Produktkonzepts klar bestätigt. Die Konsumenten
zeigten eine hohe Probierbereitschaft und Neugierde und bewerteten besonders die Aspekte
Design, Innovationsgeist und Natürlichkeit besonders positiv. Bereits bei diesem ersten
Markttest erreichte Unkraut Top 1 Werte bei Attraktivität & Kaufwahrscheinlichkeit im TeeSegment.

Unkraut wird es ab der KW 15 österreichweit im teilnehmenden Lebensmittelhandel in der 0,5 Liter PET-Flasche geben.

bezahlte Anzeige

AM MEISTEN GELESEN

sponsored

ANFRAGE ZUM BEITRAG

Sie möchten nähere Details zu diesem Beitrag? Haben Fragen zu den dargestellten Themen oder zu vorgestellten Produkten und Lösungen? Schreiben Sie uns Ihr Anliegen und wenn wir die Antwort nicht parat haben, finden wir sie gerne für Sie heraus. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage speichern wir die unten eingetragenen Daten. Bitte lesen und akzeptieren Sie vor dem Absenden unsere Datenschutzerklärung.

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an.
Bitte geben Sie einen Betreff ein.
Bitte eine Nachricht eingeben.
Please check this field.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

sponsored

Sie sind hier: GASTWIRT-online » PRODUKTE & NEUHEITEN » Unkraut vergeht nicht